Weitere Informationen

zu den Lokationen der unterschiedlichen Anbieter

a) bei Kontaktaufnahme

b) im Infoportal Ponyhof Sonnenschein

 

Email: info(at)ponyhof-sonnenschein.de

 

Jedes Hofgelände, jede Lokation sind geschütztes Privatgelände. Eine nicht vereinbarte Anfahrt bzw. ein unerlaubtes Betreten ist ausdrücklich verboten. Daher:

Besuch nur nach vorheriger Anmeldung.

Danke für Ihr Verständnis!

Mein Pony - viel Freude mit Verantwortung und Kosten

Wir bieten Dir viele Wege zu "Deinem Pony"

Grundsätzlich teilen wir natürlich gerne: Zuneigung, Liebe, Verantwortung, alle Kosten und Zeit also das, was Ponys so brauchen...Wenn wir nun die Ponys mit Euch teilen, dann werden dies auch ein Stück Eure Ponys...Und so schliesst sich der Kreis für alle Ponyfreunde: Dein Pony als Teil der Pony-Gemeinschaft (FOTOS)

A) Pony als Patenpony mit wöchentlichen Infos und Bildern für die Patin / den Paten

   (deutschlandweit/weltweit möglich). Im Rahmen der Patenschaft wird ein Anteil für Futter, Hufpflege, Tierarzt-Checks oder/und Behandlungskosten von den Paten übernommen.

 

B) Pony als Pflegepony, für 1,2,3 oder mehr Stunden wöchentlich pflegen / versorgen, gemeinsam spazierengehen etc....das ist die Pflegebeteiligung.

 

C) Pony als Reitbeteiligung, hierfür solltest Du bereits wirklich reiten können

     und vor der Reitbeteiligung kommt bei uns immer zunächst eine Pflege-beteiligung, damit kannst Du dann Dein Wissen und Deine Verantwortung für ein Pony unter Beweis stellen...Die Pflegebeteiligung ist die Grundlage für eine Reitbeteiligung.

 

D) Pony kaufen und artgerecht unterhalten, also da ja Ponys Herdentiere sind, mindestens 2 kaufen oder mit mindestens einem weiteren zusammenstellen!

zu den Kosten, bitte erst hinsetzen und dann weiter unten weiterlesen...

Kaufberatung und Coaching bietet Sabine als Ponycoach.

 

ODER weitere Möglichkeiten:

 

E) Du nimmst regelmässig 1 x wöchentlich an einer unserer Ponyaktivitäten rund um den Ponyhof teil und triffst dort Dein Pony

 

F) Du vereinbarst einen Privattermin mit Deinem Wunschpony

 

G) Du feierst deinen Geburtstag am Ponyhof mit Deinen Freunden und "Deinen Ponys"

 

H) Dein Pony besucht Dich "zu Hause" mit unserem Ponymobil,
    z.B. zum Geburtstag

 

I) Einfach eine Pony-Tasse, ein Pony-Shirt oder/und ein Pony-Poster
    mit Deinem Lieblingspony im Online-Shop bestellen,
    so hast Du es immer bei Dir zu Hause und sogar unterwegs!

   (deutschlandweit/welweit möglich)

 

 

Bei Interesse und für alle Fragen von A bis Z: KONTAKT

Was kostet eigentlich ein Pony? Also so alles in allem?!

Ja dann wollen wir  mal:

 

beginnen wir mit dem Kaufpreis, Du bzw Deine Eltern zahlen zwischen 500 EUR und 2.500 EUR. Ja das ist natürlich viel Geld auf einmal, aber warte ab...

 

wir haben zusammengestellt was ein Pony pro JAHR an Futter und Fürsorge kostet, dann diese Kosten x 10 also für 10 Jahre und es wird schnell klar...olala ein Pony ist ein wirklich teurer Spass!!

 

KOSTEN:

  • Futter (von September bis Mai: Heu, Silage, ggf. Kraftfutter, Mineralien)
  • Tierarzt-Check inkl. Blutwert-Analyse
  • Pferdeostheopatin (bes. bei Verspannungen, Verrenkungen)
  • Zahnkontrolle
  • Hufpflege
  • Hufschmied, wenn Hufeisen als Schutz
  • Hufschuhe als Alternative zu Hufeisen
  • Wurmkuren
  • Impfungen
  • Versicherungen
  • Reitplaketten
  • Halfter/Strick
  • Trense
  • Sattel
  • Putzutensilien
  • Pflegezubehör
  • Zusätzlich: Hohe Tierarzt-Kosten
    bei Verletzungen, ansteckenden Pferdekrankheiten, Durchfall, Koliken

 

              Reiterbedarf:

  • Helm
  • Weste / Sicherheitsweste
  • Jacke
  • Regenschutz
  • Handschuhe
  • Reithose(n)
  • Reitstiefel
  • robuste Schuhe für die Versorgung

 

               Anteilig:

  • Arbeitsgeräte
  • Mistentsorgung via Container
  • Hof/Weideinstandhaltung inkl Paddocks
  • Weidepacht für Weidennutzung

                Zeit bzw. Kosten für Personal

  • fürs Füttern
  • fürs Misten / Abäppeln
  • für die Ponypflege
  • für den Kontakt inkl. Spaziergänge
  • für die fachliche Erziehung / Ausbildung des Ponys
  • für die Beobachtung des Verhaltens im Herdenverband
  • für die eigene Weiterbildung/Kurse/Bücher/Messebesuche
  • für Kommunikation und Organisation für alle Belange von jedem Pony...

ach ja und zusätzlich zu all den genannten Punkten: da war ja noch etwas:

 

Du brauchst ja auch noch ZEIT und RUHE für Dein entspanntes REITEN !!!!

 

Upsss...zum guten Schluss:

Wenn Du ein tolles, sympathisches, ausdauerndes und gut ausgebildetes Pony/Pferd reiten könntest...Wie gut reitest Du wirklich? Wie ist Dein reiterlicher Ausbildungsstand? Wieviel Vertrauen und Sicherheit hast Du beim Reiten?

 

Zeit und Kosten ... für einfühlsamen, wertschätzenden, konsequenten Reitunterricht bzw. bei Fortgeschrittenen: Reit-Coaching

also Dich selbst nicht vergessen, denn Du bist der Partner des Pferdes/Ponys.