Weitere Informationen

zu den Lokationen der unterschiedlichen Anbieter

a) bei Kontaktaufnahme

b) im Infoportal Ponyhof Sonnenschein

 

Email: info(at)ponyhof-sonnenschein.de

 

Jedes Hofgelände, jede Lokation sind geschütztes Privatgelände. Eine nicht vereinbarte Anfahrt bzw. ein unerlaubtes Betreten ist ausdrücklich verboten. Daher:

Besuch nur nach vorheriger Anmeldung. Es ist ausdrücklich verboten, sich mit einem Pkw ausserhalb der Haltezonen / Parkzonen aufzuhalten.

Danke für Ihr Verständnis!

Jeden Samstag eine Geschichte vom Ponyhof

Mal spannend, mal mit viel Gefühl...

Ponygeschichten für Kinder von der Autorin Robina de Silva

Jeden Samstag am Morgen um 7.00 gibt’s hier eine Geschichte vom Ponyhof Sonnenschein. Wer also schon früh wach ist, beginnt den Tag mit unseren Ponys…

 

Jede Geschichte bleibt für eine Woche sichtbar und wird dann von der nächsten Geschichte abgelöst. So ist ein dynamischer (Vor-)Lesespass garantiert.

 

Das Fohlen Feli und die Wassereimer    


Das Fohlen Feli ist am liebsten auf Entdeckungstour. Alleine in der Box zu sein ist langweilig, Feli möchte lieber draussen rumlaufen. Vor der Box, auf dem Hof oder auf der Weide: Überall gibt es etwas zu schnuppern, überall so viel zu entdecken. Jeden Morgen wenn Feli aus der Box gelassen wird, kann immer etwas Lustiges passieren.

Alle grossen Ponys sind gerade mit Fressen beschäftigt. Feli schaut sich neugierig um. Da kommt John der Stallmeister und reinigt die Boxen. Vielleicht gibt es in den sauberen Boxen ein paar Leckerlis? Feli schnuppert an der ersten Box. Jetzt kommt der Stallmeister mit 2 gefüllten Eimern. Er stellt die Eimer genau vor Felis Nase auf den Boden. Was ist wohl in den Eimern drin? Der Stallmeister geht in die nächste Box und Feli beginnt sofort mit dem rechten Huf an einen Eimer zu stossen. Erst leicht, dann fester. Nun schwappt schon das Wasser heraus. Beim nächsten Tritt kippt der Eimer und Feli steht in einer großen Pfütze. Sie dreht sich schnell nach rechts und platscht kippt auch der zweite Eimer um. Feli kriegt einen Schreck und springt zur Seite genau an die Schubkarre mit dem Pferdemist. Die Schubkarre fällt, der ganze Pferdemist liegt auf dem Boden, mitten in der Wasserpfütze!

In diesem Moment kommt der Stallmeister. Als er sieht, was passiert ist, fängt er an zu lachen. Typisch Feli sagt er und bringt sie auf die Weide zu den anderen Ponys. Hier kann sich Feli nun richtig austoben.


Eine ganz wichtige Bitte: Das Schreiben von mehreren Sätzen und erst recht von einer Geschichte ist aufwendig und echte Arbeit. Also gehört die Geschichte, dem der sie geschrieben hat, ganz egal wo diese erscheint: Auf einer Webseite, als PDF, als eBook oder als Buch. Auch wenn Euch also eine Geschichte sehr gut gefällt, es ist nicht erlaubt, diese zu kopieren, abzufotografieren, auszudrucken oder auf anderem Weg zu vervielfältigen.

 

Wer gerne den ersten Sammelband (mit 10 Geschichten und bebildert) kaufen möchte, der schickt einfach eine Mail über KONTAKT mit einem Preisvorschlag…


Ponyhof Sonnenschein. Ponygeschichten für Kinder.

Autorin: Robina de Silva, Erscheinungsjahr: 2015

 

Die Geschichten haben alle ihren Ursprung am Ponyhof Sonnenschein. Hier gibt es viel zu tun, zu erleben und zu beobachten: die Ponys, die Weiden, das Futter, das Wasser  ... dazu noch vier Jahreszeiten ... also immer wieder Herausforderungen für die Ponys und die Menschen.

 

So betrachtet ist der Ponyhof durchaus ein Spiegel des Lebens und somit der Beweis, dass der folgende Satz kein "k" enthalten sollte:


                              Das Leben ist ein Ponyhof...von Anfang an....

Harmonie zwischen Pony und Mensch