Weitere Informationen

zu den Lokationen der unterschiedlichen Anbieter

a) bei Kontaktaufnahme

b) im Infoportal Ponyhof Sonnenschein

 

Email: info(at)ponyhof-sonnenschein.de

 

Jedes Hofgelände, jede Lokation sind geschütztes Privatgelände. Eine nicht vereinbarte Anfahrt bzw. ein unerlaubtes Betreten ist ausdrücklich verboten. Daher:

Besuch nur nach vorheriger Anmeldung. Es ist ausdrücklich verboten, sich mit einem Pkw ausserhalb der Haltezonen / Parkzonen aufzuhalten.

Danke für Ihr Verständnis!

Reiterhof und Ponyhof

Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Sowohl ein Reiterhof als auch ein Ponyhof haben Pferde, wobei ein Ponyhof sicherlich mehr Ponys hat. Ponys sind deutlich kleiner und deshalb als Einstieg für den Kontakt zu Pferden / Ponys bei Kindern und Eltern beliebt. Bei einem Reiterhof stehen neben den Pferden mehr die Jugendlichen und Erwachsenen im Vordergrund. Auf einem Ponyhof dreht sich fast alles um die Kinder und die Ponys. Neben dem Ponykontakt (bereits ab 1,5 Jahre) ist natürlich Ponyreiten angesagt. Die Kinder können Voltigieren (ab ca. 5 Jahren) und Reiten (ab ca. 7 Jahren) lernen.

Wenn ein Kind bis zum Alter von 10 oder 12 Jahren auf einem Ponyhof seine Zeit verbracht hat, kann es sich entscheiden, ob es zu einem Reiterhof wechselt.


Wir geben gerne entsprechende Empfehlungen!

Vom Ponyhof zum Reiterhof

Ein guter, tierliebender Ponyhof hat stets Nachfragen für Ponyreiten und Kindergeburtstage. Die spielerische, pädagogisch unterstützte Entwicklung und die Freude an den Ponys in der Natur steht im Vordergrund. Vertrauen und Verantwortung gegenüber dem Lebewesen Pony/Pferd und die Grundfähigkeiten Voltigieren / Reiten werden aufgebaut. Je nach Wohnort, Schule und anderen Hobbies wird im Alter mit 12 Jahren entweder die Zeit mit den Ponys/Pferden etwas weniger, man bleibt einfach am Ponyhof oder sucht sich einen passenden Reiterhof.